Akustik Loft: Charlotte & Elisabeth - The Loft
🎟 Eintritt: Frei
⌚ Einlass: 19:30
⏱ Start: 20:00
🗺 Floor: Wohnzimmer
❗ Aktuelle Covid-Maßnahmen: www.theloft.at/covid ❗

🎶 Lineup:

➡ Charlotte & Elisabeth

Chansons aus Porzellan

Es begann vor wenigen Jahren mit dem kühnen Versuch der Ukulelistin Elisabeth Pfeiffer, Brecht/Weill-Songs, sowie bald darauf auch Chansons von Brel und Kreisler, für die Ukulele zu adaptieren, und Charlotte Pelgen dazu als Sängerin zu gewinnen. Obwohl die Szene für dieses kleine Instrument erstaunlich breit gefächert ist, gab es das noch nicht. Das Ergebnis ist so klar, so reduziert, so bereinigt von allem Firlefanz – es geht direkt ins Blut! Wenn anderes leichte oder schwere Kost ist, sind Charlotte & Elisabeth intravenös: Betörender Gesang, der zugleich ganz Erzählung ist – umwebt von filigraner Begleitung, die die Essenz der Kompositionen herausarbeitet.

„Chansons aus Porzellan“, bereits das zweite Programm des Duos, verzichtet nicht auf die Klassiker, stellt ihnen aber Neues, Ausgefallenes und weitgehend Unbekanntes von Tom Lehrer über Christof Stählin bis hin zu Sebastian Krämer an die Seite. Wird ein Lied so erzählt, wie Charlotte & Elisabeth das können, dann tritt sein innerster Kern zum Vorschein und steht vor dem Zuhörer, ganz fein und zerbrechlich … wie aus Porzellan. Es gilt ein Instrument und ein Genre völlig neu zu entdecken!

Charlotte Pelgen (Gesang) beschäftigt sich nebenChansons hauptsächlich mit Swing und Jazz der 1920er und 30er Jahre. In diesemZusammenhang spezialisierte sie sich auch auf Ukulele-Spieltechniken undvergessene Lieder dieser Zeit und bringt diese mit ihren Bands “Bad MouseOrchestra” und “Moon Berries” auf europäische Bühnen.

Elisabeth Pfeiffer (Ukulele) studierte klassische Gitarre und tritt seit 2016 in derUkulelenszene europaweit in Erscheinung. Sie ist eine der wenigen Künstler*innen, die neben virtuosen Soloarrangements von Pop- und Rockklassikern auchRenaissancemusik und Neue Musik auf diesem kleinen Instrument präsentiert.

„Das muß man am eigenen Leib erfahren! Du kannst etwas tausendfach gehört haben, und hörst es jetzt doch zum ersten Mal. Als erzähle das Lied sich einfach selbst. […] Chanson müßte man sein, um von diesen beiden erwählt zu werden.“ Sebastian Krämer

“Es ist zutiefst berührend, wie Charlotte und Elisabeth mit filigranen Arrangementsund fragil-einfühlsamer Stimme zum Kern der Lieder vordringen und diese ihrenZuhörern direkt in Herz und Seele senden. Einmalig, famos und unverwechselbar!” Rainer Bielfeldt

https://www.facebook.com/charlotteundelisabeth

Foto (c) Olga Kretsch Photography

Gefördert von der Stadt Wien Kultur. ❤️
Wed 11.5
The Loft The Loft
Lerchenfelder Gürtel 37
Wien, Wien
1160
Österreich

Akustik Loft: Charlotte & Elisabeth

Akustik Loft: Charlotte & Elisabeth 1

Short Facts:

Datum:
Wed 11.5
Wo:
Wohnzimmer
Start:
20
Eintritt:
Frei
Lineup:

Charlotte & Elisabeth

🎟 Eintritt: Frei
⌚ Einlass: 19:30
⏱ Start: 20:00
🗺 Floor: Wohnzimmer
❗ Aktuelle Covid-Maßnahmen: www.theloft.at/covid ❗

🎶 Lineup:

➡ Charlotte & Elisabeth

Chansons aus Porzellan

Es begann vor wenigen Jahren mit dem kühnen Versuch der Ukulelistin Elisabeth Pfeiffer, Brecht/Weill-Songs, sowie bald darauf auch Chansons von Brel und Kreisler, für die Ukulele zu adaptieren, und Charlotte Pelgen dazu als Sängerin zu gewinnen. Obwohl die Szene für dieses kleine Instrument erstaunlich breit gefächert ist, gab es das noch nicht. Das Ergebnis ist so klar, so reduziert, so bereinigt von allem Firlefanz – es geht direkt ins Blut! Wenn anderes leichte oder schwere Kost ist, sind Charlotte & Elisabeth intravenös: Betörender Gesang, der zugleich ganz Erzählung ist – umwebt von filigraner Begleitung, die die Essenz der Kompositionen herausarbeitet.

„Chansons aus Porzellan“, bereits das zweite Programm des Duos, verzichtet nicht auf die Klassiker, stellt ihnen aber Neues, Ausgefallenes und weitgehend Unbekanntes von Tom Lehrer über Christof Stählin bis hin zu Sebastian Krämer an die Seite. Wird ein Lied so erzählt, wie Charlotte & Elisabeth das können, dann tritt sein innerster Kern zum Vorschein und steht vor dem Zuhörer, ganz fein und zerbrechlich … wie aus Porzellan. Es gilt ein Instrument und ein Genre völlig neu zu entdecken!

Charlotte Pelgen (Gesang) beschäftigt sich nebenChansons hauptsächlich mit Swing und Jazz der 1920er und 30er Jahre. In diesemZusammenhang spezialisierte sie sich auch auf Ukulele-Spieltechniken undvergessene Lieder dieser Zeit und bringt diese mit ihren Bands “Bad MouseOrchestra” und “Moon Berries” auf europäische Bühnen.

Elisabeth Pfeiffer (Ukulele) studierte klassische Gitarre und tritt seit 2016 in derUkulelenszene europaweit in Erscheinung. Sie ist eine der wenigen Künstler*innen, die neben virtuosen Soloarrangements von Pop- und Rockklassikern auchRenaissancemusik und Neue Musik auf diesem kleinen Instrument präsentiert.

„Das muß man am eigenen Leib erfahren! Du kannst etwas tausendfach gehört haben, und hörst es jetzt doch zum ersten Mal. Als erzähle das Lied sich einfach selbst. […] Chanson müßte man sein, um von diesen beiden erwählt zu werden.“ Sebastian Krämer

“Es ist zutiefst berührend, wie Charlotte und Elisabeth mit filigranen Arrangementsund fragil-einfühlsamer Stimme zum Kern der Lieder vordringen und diese ihrenZuhörern direkt in Herz und Seele senden. Einmalig, famos und unverwechselbar!” Rainer Bielfeldt

https://www.facebook.com/charlotteundelisabeth

Foto (c) Olga Kretsch Photography

Gefördert von der Stadt Wien Kultur. ❤️


Du möchtest kein Event verpassen? Trag dich in unseren LOFTLETTER ein!